S O S – Meine Zahnspange macht Probleme

Wie kann ich mir bei Problemen mit meiner herausnehmbaren oder festen Zahnspange selbst helfen?

Probleme mit der herausnehmbaren Spange: 

Zu starker Druck an den Zähnen: 

Ursache Wackelzahn: Lass deine Zahnspange 1-2 Tage weg bis der Zahn ausgefallen ist. Wenn die Zahnspange danach wieder passt, kommst du zum nächsten Termin. Wenn nicht,  vereinbare bitte telefonisch schnellstmöglich einen SOS-Termin bei uns.

Ursache wenig getragen und viel geschraubt: Schraub deine Zahnspange 1-2x zurück und probiere, ob sie besser sitzt. Trage die Zahnspange häufiger und schraube weiter so wie vereinbart. Wenn die Zahnspange danach wieder passt, kommst du zum nächsten Termin. Wenn nicht, vereinbare bitte telefonisch schnellstmöglich einen SOS-Termin bei uns.

Entzündung am Zahnfleisch: 

Ursache Druckstelle wegen einer Kante am Kunststoff oder verbogenem Drahtelement: Bitte vereinbare telefonsich schnellstmöglich einen SOS-Termin bei uns und bringe deine Spange zum Termin mit.

Ursache Bläschen, auch Aphthen genannt: Hast du eine kleine weiße, schmerzhafte Blase mit einem roten Rand am Zahnfleisch entdeckt, kann es sich um eine sogenannte Aphthe handeln. Der Schmerz vergeht in der Regel so schnell, wie er gekommen ist. Lass die Zahnspange 1-2 Tage weg und probiere danach, ob sie noch passt. Tritt keine Besserung ein oder die Spange passt nicht mehr richtig, vereinbare bitte telefonisch schnellstmöglich einen SOS-Termin bei uns.

Die Spange fällt heraus: 

Ursache zu wenig getragen oder noch nicht an die Zahnspange gewöhnt: Trägst du eine Doppelzahnspange, wo du mit den oberen und unteren Zähnen einbeißt, die dir vor allem nachts immer rausfällt? In der Anfangszeit ist das normal. Trage deine Zahnspange so oft wie möglich tagsüber, dass dein Körper sich daran gewöhnt. Dann sollte es besser werden. Wenn nicht, vereinbare bitte telefonisch schnellstmöglich einen SOS-Termin bei uns.

Ursache zuviel oder zu wenig geschraubt: Trägst du eine einfache Zahnspange, an der du schrauben sollst, kann es passieren dass die Zahnspange nicht mehr passt, wenn du viel schraubst und die Zahnspange zu wenig trägst oder wenn du die Zahnspange viel trägst und nicht so oft schrauben sollst. Hast du wenig getragen, schraube die Zahnspange 1-2x gegen die Pfeilrichtung zurück und probiere, ob sie besser passt. Hast du die Zahnspange viel getragen, schraube die Zahnspange 1-2x in Pfeilrichtung und probiere, ob sie besser passt. Wenn es nicht besser wird, vereinbare bitte telefonisch schnellstmöglich einen SOS-Termin bei uns.

Ursache die Spannung lässt nach: Wenn du eine herausnehmbare Zahnspange trägst, an der du aber nicht schrauben kannst oder sollt, passiert es manchmal, dass die Zahnspange locker wird, weil die Drahtelemente etwas verbogen sind oder sich die Zähne schnell nach der Zahnspange ausgerichtet haben. Versuche die Zahnspange weiter so gut wie möglich zu tragen und vereinbare bitte telefonisch schnellstmöglich einen SOS-Termin bei uns.

Die Zahnspange ist zerbrochen, stark verbogen oder verloren gegangen: 

Bitte vereinbare schnellstmöglich telefonisch einen SOS-Termin bei uns.

Probleme mit der festsitzenden Zahnspange:

Wunde Stellen an der Schleimhaut: 

Ursache die Zahnspange wurde neu eingesetzt: In der ersten Zeit, nachdem eine feste Zahnspange eingesetzt wurde, kann es in der Gewöhnungsphase zu wunden Stellen kommen. Die betreffenden Stellen an der Zahnspange mit Schutzwachs, Küchenkrepp oder zuckerfreiem Kaugummi abpolstern. Tritt nach 2-3 Tagen keine Besserung ein, vereinbare bitte telefonisch schnellstmöglich einen SOS-Termin bei uns.

Ursache verrutschter Bogen, zu langes Bogenende, kleine verbogene Drähte: Wenn in der Anfangszeit relativ dünne und weiche Drähte zur Anwendung kommen, passiert es manchmal, dass der Bogen verrutscht, weil sich die Zähne bereits besser eingestellt haben und der Bogen dadurch besser gleitet. Versuche den Bogen mit eine Pinzette etwas in die Gegenrichtung zu schieben. Wenn es besser wird, gut. Wenn es nicht besser wird, vereinbare bitte telefonisch schnellstmöglich einen SOS-Termin bei uns. Du darfst, wenn du den Bogen nicht schieben konntest und dich der Bogen sehr stört, den Bogen auch an der störenden Stelle mit einer Nagelschere kürzen und das störende Ende herausnehmen. Danach kommst du schnellstmöglich zu einem SOS-Termin in die Praxis. Wenn möglich, rufe vorher an, dann können wir dir einen schnellen Termin in der Regel ohne lange Wartezeit geben.

Entzündetes und blutendes Zahnfleisch am Übergang zwischen Zahn und Zahnfleisch: Die Ursache ist meistens eine unzureichende, zu wenig gründliche Zahnpflege. Reinige deine Zähne morgens und abends mit einer weichen Zahnbürste (Hand oder elektrisch) und setze die Zahnbürste schräg zur Zahnoberfläche oberhalb und unterhalb des Brackets an. Danach reinige die Stellen unter dem Begen rechts und links des Brackets mit einer Zwischenraumzahnbürste. Sollte sich keine Besserung einstellen, vereinbare bitte telefonisch so bald wie möglich einen Notfalltermin in der Praxis.

Gelockerte Brackets oder Bänder, gebrochene Bögen: 

Lose Brackets, Bänder oder Bögen kannst du selbst aus dem Mund entfernen. Damit sich die Zähne nicht unkontrolliert auf Wanderschaft begeben, vereinbare bitte schnell telefonisch einen SOS-Termin und bringe die gelösten Teile zum Termin mit.

Lockere Apparaturen: 

Festsitzende Apparaturen am Gaumen oder im Unterkiefer, die sich einseitig gelockert haben, schiebst du bitte wieder auf die Zähne und vereinbarst telefonisch einen Notfalltermin.

Schmerzhafte Zähne, unklare Zahnbewegungen: 

In der Anfangszeit der festen Zahnspange oder nach einer Aktivierung ist es normal, dass etwas Druck an den Zähnen vor allem beim Essen wahrnehmbar ist. Das ist ein gutes Zeichen, weil sich die Zähne bewegen. Wenn der Schmerz jedoch zu stark wird, sich nach 2-3 Tagen nicht bessert und Schmerzen auch außerhalb der Mahlzeiten bestehen, vereinbare bitte schnellstmöglich einen SOS-Termin in der Praxis. Das gilt auch, wenn du der Meinung bist, dass sich deine Zähne in eine falsche Richtung bewegen.

Auf dem Aufklärungsblatt, das du von uns am Beginn deiner Behandlung erhalten hast, kannst du die wichtigen Informationen zu den Risiken und Nebenwirkungen auch noch einmal nachlesen.

Sollten dir unsere kleinen Tipps nicht helfen, rufe uns bitte an (037360/796893). Du bekommst den schnellstmöglichen Termin. In dringenden Notfällen kannst du mich auch unter meiner Handynummer auf deinem Terminkärtchen erreichen. Bin ich nicht zu erreichen, wende dich bitte an deinen Hauszahnarzt.